Paul ist kein Meerschweinchen

Paul Steckbrief quer mit Hintergrund

Mein Name ist Paul. Früher dachte ich, ich wäre ein Meerschweinchen. Das war ein Irrtum.

Aufgewachsen bin ich in einer großen Stadt, deren Ausmaß ich nicht näher bestimmen kann. Nur an den klaren Tagen konnte ich in der Ferne Grünes sich wiegen sehen. Eine blaue Stadt. Da ich sehr klein bin, erscheinen mir die meisten Dinge groß. Das ist der Grund dafür, dass ich mich oft habe täuschen lassen.

Meine Freunde sind alle klein. Das Leben hat mich gelehrt: Meist sucht man das Anverwandte. Ich gebrauche das Wort „man“ bewusst, da ich nicht so recht weiß, was ich bin. Aber mit Sicherheit kann ich sagen, dass viele Dinge, die auf Menschen zutreffen, auch mich ausmachen. Das hat mich oft überrascht. Deshalb kann ich inzwischen sagen was ich NICHT bin. Ich habe nichts gegen Meerschweinchen, muss aber doch betonen, dass ich sehr erleichtert war, als ich feststellte, dass ich keines bin. Ein guter Irrtum. Bei guten Irrtümern muss ich meist schmunzeln. Dann kitzelt mein linkes Ohr. Ich möchte dann immer jucken, aber das macht man nicht.

2015-04-15 18.53.17

Manchmal vermisse ich die große Stadt unbestimmten Ausmaßes, aus der ich kam. Sie erschien mir oft wie ein stinkender Edelstein. Die Stadt hat in der Sonne geblitzt und komisch gerochen. In ihr habe ich mich wie auf Sprungfedern gefühlt. Es war schön. Aber das war wohl ein Irrtum…- keiner von den Guten. Wie zu kleine Schuhe. Vielleicht waren mir meine Füße entwachsen? Jedenfalls ist mir plötzlich das Fell ausgegangen. Ich kann es bis heute nicht erklären. Mein Glanz war mir von einem Tag auf den anderen abhanden gekommen. Alles hat gebrannt. Vor allem das Schlucken. Seitdem suche ich…

Nun bin ich hier. Hier ist die Sonne golden und das Gras von einem Grün, wie ich es noch nie gesehen habe. Aber manchmal fühle ich mich ganz und gar fremd und leer. Dann streife ich durch die Dörfer. Ich spreche mit den Tieren und sie berichten mir von den kleinen und großen Neuigkeiten. Die Füchse meide ich. Was mir berichtet wurde, soll dieses Heft schmücken.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.